Bandhistory
Lost Innocence aus Gescher wurde im Herbst 1994 als Projekt ins Leben gerufen. Nach einigen Line-Up-Wechseln bildete sich 1997 um die Gründer Niels Hartmann (Vocals) und Holger Müller (Rhythm and Lead Guitar) eine feste Besetzung. Das aktuelle Line-Up Carsten Kottbus (Bass), Ralf Bahde (Keyboard + Rhythm Guitar) und Benny Kleideiter (Drums). Alle Musiker kommen aus verschiedenen Musiksparten, die vom Punkrock bis hin zum progressiven Metal reichen. Das Markenzeichen der Band sind die langen, ausgereiften Kompositionen, die sich im Bereich Metamorphosen Rock ansiedeln lassen. Im April 1999 wurde die erste für treue Fans kaufbare Demo-CD „Years Of Decay“ veröffentlicht, diese wurde im bandeigenen Studio aufgenommen und war bereits nach kurzer Zeit restlos ausverkauft. Die 2. kaufbare CD „The Man Who Loves Zymoticence“ wurde zum Jahreswechsel 2002/03 in aufwendiger Studio-Arbeit aufgenommen. Diese erhielt in der Fachpresse bisher beste Kritiken. Daraufhin folgten internationale Anfragen und Verkauf des Albums. Dieses Jahr feiert „Lost Innocence“ nach gut 2 jähriger Bühnenpause nun Ihr 10 Jähriges Bestehen. Und wo kann man dies besser feiern als vor heimischen Publikum in Gescher.